Zum Inhalt der Seite springen
Kaiserverlag

Mary Shelleys Frankenstein

Nach dem Roman von Mary Shelley
Profitheater Kinder- & Jugendstücke
Autor:
Michael Schachermaier / Dagmar Stehring
Besetzung: 3D / 3H / 1DEK
Rechte:
Frei zur DEA
Typ:
ab 12

In einer dunklen und stürmischen Nacht, hat die junge Schriftstellerin Mary Shelley die Idee für eine Geschichte, die alle anderen übertreffen kann. Also stürzt sie sich ins Schreiben und erschafft um ihren Titelhelden, den charismatischen Wissenschaftler Victor Frankenstein und dessen Verlobte Elisabeth eine faszinierende Welt, die sie immer mehr in ihren Bann zieht – und sich zu verselbstständigen beginnt. Denn obwohl dieser Frankenstein alles hat – eine Familie, die ihn liebt, eine gute Ausbildung, eine glänzende Zukunft –, will er immer mehr und verbeißt sich ohne Rücksicht auf Verluste in seine Forschungen und Experimente, bis ihm das schier Unmögliche gelingt: die Erschaffung von Leben.
Doch Victors bzw. Marys Kreatur gestaltet und gebärdet sich ganz anders als geplant und die Geschichte nimmt eine folgenschwere Wendung: Frankenstein lässt sein Geschöpf zurück und ergreift die Flucht, was einen nervenzerreißenden Wettlauf zwischen Schöpfer und Schöpfung zur Folge hat, durch den schließlich auch Mary begreift, dass man seiner Verantwortung, seinen Dämonen und den Konsequenzen seiner Taten nicht so einfach entkommen kann…


Leseprobe

VICTOR: Du hast mir alles genommen.
MARY (geht langsam auf V. zu): Ich wollte nicht irgendeine Geschichte schreiben…
VICTOR: Wieso hast du das getan?
MARY: Weil ich es konnte.
VICTOR: Du hast mir alles und jeden genommen.
MARY: Ich konnte unsere Geschichte nicht anders erzählen.



Rezensionen

Uraufführung: 11.03.2017, Next Liberty, Graz, Regie: Michael Schachermaier

Ein spannendes, schauriges Stück, das sein Publikum auch zum Nachdenken animiert.
Kronen Zeitung, 13.03.2017