Zum Inhalt der Seite springen
Kaiserverlag

Gracia Morales

Gracia Morales wurde 1973 in Motril (Andalusien) geboren.
Gracia Morales, Doktorin der Hispanistik, studierte an der Universität Granada und erhielt im Jahr 2003 den Premio Extraordinario de Doctorado für ihre Dissertation über José Maria Arguedas und Julio Cortázar (Arguedas y Cortázar: dos búsquedas de una identidad latinoamericana).
Ab März 2003 lehrte und forschte sie als Professorin an der Universität von Jaén, gegenwärtig ist sie als Dozentin an der Universität Granada tätig. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der spanischsprachigen Literatur Lateinamerikas des 20. Jahrhunderts, der zeitgenössischen Prosa sowie dem spanischsprachigen Theater Lateinamerikas.
Außerdem entwickelte Gracia Morales kontinuierlich die eigene schriftstellerische Arbeit weiter. Sie hat bereits mehrere lyrische und dramatische Texte veröffentlicht, für die sie eine Vielzahl von Preisen erhalten hat. Sie arbeitet auch als Schauspielerin.
Eine wichtige Konstante in ihrem dramatischen Werk ist die Erinnerung. Daher betreten in ihren Werken häufig Stimmen aus der Vergangenheit in Erscheinung, um sich auf der Bühne Gehör zu verschaffen.
Theatertexte von Gracia Morales wurden in mehrere Sprachen übersetzt und bereits in über 15 verschiedenen Ländern weltweit, vor allem in Europa und Lateinamerika, zur Uraufführung gebracht.
Gracia Morales gehörte im Jahr 2000 auch zu den Gründungsmitgliedern der Theaterkompanie Remiendo Teatro in Granada und erteilt dort u.a. Unterricht in zeitgenössischer Dramatik und szenischem Schreiben.

Gracia Morales

Stücke der Autorin/des Autors

NN 12

Profitheater Aktuell Dramatik, Zeitstücke
Frei zur UA
2D / 2H / 1DEK