Zum Inhalt der Seite springen
Kaiserverlag

Fräulein Else

Bühnenfassung: Anna Maria Krassnigg
Profitheater Dramatik, Zeitstücke
Besetzung: 4D / 3H / 1DEK / / Stat
Typ:
nach Arthur Schnitzler

Else hat es sich zu eigen gemacht, alle Vorgänge messerscharf wahrzunehmen. In einer irrealen "Traumwelt" sieht sie die Menschen fantastisch verzerrt. Else soll bei Dorsday, einem reichen Kunsthändler, eine Geldsumme für den Vater erbitten. Dorsday will sie dafür nackt sehen. Die Forderung löst eine Kettenreaktion in Else aus, die zu einer Entblößung vor den Hotelgästen führt und in einer Überdosis Veronal endet.