Zum Inhalt der Seite springen
Kaiserverlag

Eine Leiche! Keine Leiche!

Amateurtheater Komödie und Boulevard Kriminalstücke
Autor:
Martin Radl
Besetzung: 5D / 6H / 1DEK
Typ:
Komödie
Anmerkung:
ca. 100 Min

Eine bearbeitete Fassung mit 3D/7H liegt vor.

Raymond bereitet mit seinen Krimiclubfreunden Viktoria und dem Pfarrer den Geburtstagskrimi für ihren Freund Desmond vor. Dabei versuchen sie die Kreideumrisszeichnung einer imaginären Leiche auf dem teuren Parkettboden vor der strengen Hausdame Tilly zu verstecken. Bereits bei diesen Versuchen wird Raymonds Improvisationstalent auf eine harte Probe gestellt. Das ersonnene Spiel verläuft komplett anders, als die Freunde es geplant haben, weil plötzlich Akteure in den Krimi verwickelt werden, die gar nicht eingeweiht sind. Da wird ein echter Inspektor zu einem Handlanger des Mörders. Der Mörder, der zuerst die Leiche war, hält sich schließlich für Desmond, weil er von der Taxifahrerin, die von Raymonds eigentlich imaginärer Leiche Kikky eins vor die Nase geknallt bekam, erfahren hat, dass er mit dieser in seinem Auto herumgeschmust hat. Genau dieses sittenwidrige Verhalten veranlasst die pikierte Nachbarin Miss Bilby zu Ohnmachtsanfällen, was aber auch als tödlicher Herzinfarkt gehalten werden kann. Und schon gibt es eine weitere Leiche zu entsorgen. Und das Spiel ist noch lange nicht zu Ende.