Zum Inhalt der Seite springen
Kaiserverlag

70 Stoffe

Profitheater Aktuell Dramatik, Zeitstücke
Besetzung: 1D / 2H / 1DEK
Rechte:
Frei zur UA

Luis ist nicht mehr zu stoppen. Er hat sich vorgenommen, seinen Arbeitskollegen und Freund zu missionieren: Er soll sich endlich und endgültig das Rauchen abgewöhnen.
Doch so leicht kann es ihm Kappa nicht machen. Und so entspinnt sich ein hochemotionales, fast philosophisches Streitgespräch, ein Ringen um Freundschaft, Akzeptanz und Freiheit.
Wer glaubt, das sei es gewesen, dem wird spätestens beim Erscheinen von Luis‘ Freundin Nina klar, dass es um sehr viel mehr geht als um das Rauchen …


Leseprobe

LUIS
Warum magst du nicht ein Risiko eingehen, mal riskieren, dass du's ernsthaft versuchst mit irgendwem? Ich mein, so jung sind wir auch nicht mehr. Langsam wird's Zeit, dass du ein paar Kompromisse eingehst, dass du's einfach mal probierst, ernsthaft probierst...
KAPPA
Bist du einen Kompromiss eingegangen, mit der Nina?
LUIS
Das hab ich nicht gemeint...
NINA
Find ich aber eine gute Frage. Was bist du für ein Risiko eingegangen, als du mit mir zusammen gekommen bist?
LUIS
Gar keines. Bei dir war alles perfekt.
NINA
Wirklich?
KAPPA
Bis aufs Rauchen.
NINA
Hah! Stimmt. Das Rauchen ist schon mal ein Thema. Du bist mit einer Süchtlerin zusammengekommen.
LUIS
Das find ich nicht so schlimm.
NINA
Na, da bin ich aber erleichtert.
LUIS
Jeder hat so sein Binkerl zu tragen. Jeder hat so seine Laster.
KAPPA
Da legst du jetzt aber zweierlei Maß an, Luis. Das find ich Scheiße, ehrlich gesagt.
LUIS
Was meinst du?
KAPPA
So großzügig und liberal, wie du jetzt grad geredet hast, so bist du mit mir nicht. Mir heizt du ordentlich ein, damit ich ja voll und ganz meiner Sucht entkomme, und bei der Nina heißt's plötzlich, naja, jeder hat so seine Laster...
LUIS
Bei dir bin ich streng, weil ich wirklich ein Problem sehe.
KAPPA
Ach so. Und bei der Nina siehst du kein Problem.
LUIS
Naja...
NINA
Geht schon, Luis. Sag.
LUIS
Naja. Problem.
NINA
Geht schon. Raus damit.
LUIS
Du bist ein bisschen wie der Kappa. Du weichst deinem Leben auch ein bisschen aus.
NINA
Weil ich rauche.
LUIS
Nein, das Rauchen ist nur ein Symptom. Aber ja, es ist ein Anzeichen dafür. Dass du deinem Leben ausweichst.
NINA
Dass ich meinem Leben ausweiche.
KAPPA
Fühlt sich gut an, gell. Wenn man so die Breitseite kriegt, vom lieben Luis.
NINA
Lu, mein lieber Schatz, ich muss dir leider sagen dass du dich täuschst. Ich weiche garnichts aus.
LUIS
Doch. Ein bisschen schon.
NINA
Nur weil deine Mama gerade gestorben ist, heißt das nicht, dass du das Recht hast...
LUIS
Du hast mich gefragt. Du hast es wissen wollen.
NINA
Ja aber doch nicht so einen Scheiß. Es ist eine Sache, wenn du mich ein bisschen neckst und ärgerst wegen meinem Tabakkonsum, aber es ist eine völlig andere wenn du mit so einem Allgemeinurteil über meine Persönlichkeit daher kommst...
LUIS
Okay. Wir können das Thema gern wieder fallen lassen.
NINA
Gib mir eine, bitte.
KAPPA
Hah?
NINA
Gib mir bitte eine Tschick. Ich brauch jetzt eine.
KAPPA
Alles klar.
Kappa reicht Nina eine Zigarette und ein Feuerzeug, sie zündet sie an und reicht Kappa das Feuerzeug zurück.
LUIS
70 Stoffe. Du inhalierst gerade mehr als 70 Stoffe, die erwiesenermaßen krebserregend sind.
NINA
Ich kenn den Spruch, danke.
LUIS
Und dann rauchst du das trotzdem, das Zeug. Da kann doch irgendwas nicht stimmen.
NINA
Fick dich, Luis.
LUIS
Hallo!
NINA
Fick dich. Ganz einfach. Fick dich.
LUIS
Ich mein's nicht böse, ich will doch nur...
NINA
Und wenn der Kappa rauchen will, dann lass ihn doch rauchen, den armen Kerl. Bei all dem Zeug, dass der im Kopf hat, bei der ganzen Komplexität seiner Persönlichkeit, lass ihm doch ein Ventil, wo er Dampf ablassen kann, wo er sich entspannen kann.
LUIS
Der Kappa braucht das nicht. Der findet andere Ventile.
NINA
Ernsthaft, Kappa? Findest du andere Ventile?
KAPPA
Ja, Nina. Ein paar andere Ventile find ich schon.
NINA
Sex ist ein gutes Ventil. Und Schokolade. Und sinnvolle Arbeit. Aber da muss man aufpassen.
KAPPA
Weil?
NINA
Weil man dann vielleicht so endet wie der Lu. Dann wird man süchtig nach der guten Leistung. Holt sich seine ganze Bestätigung aus der Arbeit. So ist das nämlich bei dir, Lu. Du bist ein borderline workaholic.
LUIS
Ein borderline workaholic?
NINA
Fast ein Ganzer. Wenn ich dich nicht immer wieder runterholen würde. Damit du abschalten kannst. Alter, du kannst so froh sein dass du mich hast.
KAPPA
Ja, das kannst du wirklich.
NINA
Dem Leben ausweichen. Du kannst so ein arroganter Pimpf sein, wenn du willst, Luis.